June 28, 2022

Kolping-Altkleidersammlung:-150 Tonnen für “Aktion Brasilien”

FULDA – Seit rund vier Jahrzehnten gibt es die Altkleidersammlung Aktion Brasilien von Kolpingwerk. Während früher an einem Tag im gesanten Bistum Fulda gesammelt wurde, wurde die Aktion in den vergangenen Jahren nach Regionen auf verschiedene Termin aufgeteilt – und…

0
(0)

FULDA – Seit rund vier Jahrzehnten gibt es die Altkleidersammlung Aktion Brasilien von Kolpingwerk. Während früher an einem Tag im gesanten Bistum Fulda gesammelt wurde, wurde die Aktion in den vergangenen Jahren nach Regionen auf verschiedene Termin aufgeteilt – und diese Vorgehensweise hat sich bewährt. Auch h e u t e war es wieder soweit – und das Ergebnis kann sich einmal mehr sehen lassen. Nach der ersten Zählung und Schätzung liegt das Sammelgewicht für die Region Fulda bei etwa 150 Tonnen und auch Zahl der knapp 300 freiwilligen Helfer von Pfarrgemeinden, Jugendgruppen, Kath. Arbeitnehmer Bewegung (KAB) und der Kolpingsfamilien konnte sich sehen lassen. 

 
?Das Besondere dieser Aktionsform ist, dass Jugendliche und Erwachsene Hand in Hand arbeiten und vor allem miteinander?, so Markus Deiters Geschäftsführer des Kolpingwerkes und Aktionsleiter. ?Und es funktioniert reibungslos?, fügt er hinzu. Dabei ist es heutzutage nicht mehr selbstverständlich. 
Der Abschluss der diesjährigen Sammlung bedeutet nicht das Ende der Arbeit. Als nächstes geht es darum den Erlös weiterzuleiten. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit der Projekte gelegt. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Stichwort. Außerdem fangen danach die Vorbereitungen der nächsten Sammlung an, feiert doch die Aktion Brasilien nächstes Jahr ihren vierzigsten Geburtstag.
Über sechs Millionen Euro haben die Kleidersammlungen in den vergangenen Jahrzehnten eingebracht. Damit konnten viele Projekte der Sozial- und Entwicklungshilfe – etwa zur Berufsausbildung, für Handwerker-Kooperativen und Gesundheitswesen – finanziert werden. Die Initiative aus dem Bistum Fulda hat sich seit 1973 zum bundesweit größten kirchlichen Sozialhilfeprojekt für Brasilien entwickelt. Die Aktion Brasilien ist eine Gemeinschaftsaktion von Pfarrgemeinden, Jugendgruppen, und Katholischen Verbänden wie KAB und Kolping zur Unterstützung der weltweiten Sozial- und Entwicklungshilfearbeit. 
Zur Auswahl dieses lateinamerikanischen Landes war es einst gekommen, weil dort mehrere katholische Priester aus dem Bistum Fulda Missions- und Entwicklungsarbeit leisteten und so persönliche Kontakte herstellten bzw. für den zuverlässigen Einsatz der Mittel sorgen konnten. Mit der Aktion Brasilien wurde in den vergangenen rund 40 Jahren sehr viel Gutes in Brasilien und in anderen Ländern bewirkt. Wir wollen die Altkleidersammlung unbedingt weitermachen, das sind wir den Menschen in Brasilien, die auf unsere Hilfe bauen, schuldig, erklärte ein Kolpingsprecher am Samstagnachmittag. 
Wer in der Region Fulda am Samstag keine Kleiderspenden für die Aktion Brasilien bereit stellen konnte, für den besteht die Möglichkeit, diese direkt beim Kolpingwerk in Fulda ? Goethestraße 13, 36043 Fulda ? abzugeben oder sich nach einer Abgabemöglichkeit zu erkundigen (Tel.: 0661-10000 eMail: Kolpingwerk@DV-Fulda.de). Veröffentlicht am 31.03.2012 #Kirche

0 / 5. 0