June 29, 2022

Mit “Herzenslust”:-Aus Schwesternhaus wird neue Senioren-Tages-Treff

POPPENHAUSEN – Hilfsbedürftige ältere Menschen in Poppenhausen und Umgebung dürfen sich freuen: Ab Mitte des Jahres soll in der Ortsmitte der Rhöngemeinde eine Tagespflegeeinrichtung für 15 Gäste entstehen. Die engagierte Gründerin der Tagesstätte Casa Serena in Kalbach, Heike Heil, ist…

0
(0)

POPPENHAUSEN – Hilfsbedürftige ältere Menschen in Poppenhausen und Umgebung dürfen sich freuen: Ab Mitte des Jahres soll in der Ortsmitte der Rhöngemeinde eine Tagespflegeeinrichtung für 15 Gäste entstehen. Die engagierte Gründerin der Tagesstätte Casa Serena in Kalbach, Heike Heil, ist froh, dieses Konzept nun auch am Fuße der Wasserkuppe anbieten zu können. Ohne die Unterstützung der Kommune hätte ich das nicht gemacht. Ich freue mich, dass wir den Gästen neue Möglichkeiten bieten können, sagte die engagierte Ideengeberin, die mit ihrem Team für die Senioren künftig auch am Fuße der Wasserkuppe da ist, am Donnerstagvormittag während eines Pressegesprächs. Das Engagement von Investor Jochen Hohmann, der Kommune und Kirche sei vorbildlich, erklärte Dr. Dr. Frank Theisen vom hessischen Sozialministerium und sei in anderen Gegenden Hessen bislang nicht umsetzbar. Das Land Hessen unterstützt den Umbau des ehemaligen Schwesternhauses mit 173.000 Euro sowie einem zinslosen Darlehen in Höhe von rund 279.000 Euro.

Mit dem Umbau soll das Pflegeangebot gerade in Poppenhausen und Umgebung verbessert werden. Vorteil der Tagespflege ist, dass die älteren Menschen weiterhin zu Hause wohnen und schlafen können. Tagsüber können sie das neue Angebot nutzen, mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommen und gemeinsam etwas unternehmen. Der Unterschied zu vielen ähnlichen Einrichtungen ist, dass in Poppenhausen kein Pflegeheim angeschlossen ist. Neben der Tagespflege wird es auch einige Wohneinheiten geben. Der Quardatmeterpreis wurde mit rund vier Euro pro Quadratmeter Fläche sowie je zwei Euro pro Quadratmeter für die Nebenkosten bewusst niedrig gehalten, um Menschen aus der Region die Möglichkeit zu geben, die Wohnungen zu nutzen.
Zur Freude der Poppenhausener will der Investor die Kubatur des stattlichen Gebäudekomplexes erhalten und weiterentwickeln. So sollen alle Wohnungen einen Balkon erhalten und barrierefrei und behindertengerecht ausgebaut werden. Auch die technische Ausstattung richtet sich nach den Bedürfnissen der älteren Generation. So werden beispielsweise ein Notrufsystem und eine kameraunterstütze Haussprechanlage installiert sowie die geräumigen barrierefreien Duschen mit Sitzmöglichkeiten und Haltegriffen ausgestattet.
Im rechten Gebäudeteil ruhen derzeit noch die Arbeiten. In diesem Trakt soll auf über 200 qm Nutzfläche eine Station für Senioren-Tagespflege entstehen. Dies ganz nach dem Vorbild von Casa Serena in Mittelkalbach, die dort von Frau Heike Heil seit einigen Jahren sehr erfolgreich geleitet wird. Es handelt sich dabei um die erste solitäre Einrichtung für Senioren-Tagespflege in der ganzen Region, die privatwirtschaftlich betrieben wird. In Poppenhausen soll für einen Einzugsbereich von ca. 15 km eine Senioren-Tagespflege (?Seniorengarten? entsprechend einem Kindergarten) entstehen, die als Casa Serena – Zweigbetrieb geführt werden soll.
Nach langer Planungsphase und Abstimmung mit den zuständigen Fachbehörden, den möglichen Zuwendungsgebern und entsprechenden Verhandlungen mit dem Investor Jochen Hohmann aus Künzell und dem Sozialministerium des Landes Hessen können wir uns demnächst auf die Übergabe des Förderbescheides freuen, sagte Bürgermeister Manfred Helfrich. Veröffentlicht am 05.01.2012 #Wirtschaft

0 / 5. 0